Therapie

Geriatrie

Die ergotherapeutische Arbeit in der Geriatrie ist als Therapieform nicht mehr wegzudenken, sie ist ein wichtiges Mittel in der Altersheilkunde geworden.

Therapie

Bewegung im Alter erhalten

In den meisten Fällen liegen bei älteren Menschen oder Hochbetagten sogenannte (altersbedingte) Mehrfacherkrankungen vor. Hier greift die Ergotherapie in der Geriatrie besonders mit ihren speziellen Therapiemodellen.

Die Ergotherapie in der Geriatrie berücksichtigt in der Therapieplanung die Multimorbidität, die bestehende geistige Flexibilität, die derzeitigen Möglichkeiten und Ziele sowie den adäquaten Umgang mit älteren und hochbetagten Menschen in gleicher Weise. 

Ansatz

Zusammenarbeit ist uns wichtig

Die Arbeit und Herangehensweise zeichnet sich durch ein explizites medizinisches Fachwissen, ein besonderes Einfühlungsvermögen und hinreichender Flexibilität, gegenüber den betagten Menschen aus. Ein ganzheitlicher Ansatz, mit dem Einbeziehen der häuslichen und familiären Situation ist für uns unabdingbar.

Am Anfang des Therapieprozesses steht auch hier die ergotherapeutische Befunderhebung. In der Regel formulieren die beteiligten Personen erste Ziele. Je nach kognitiven Möglichkeiten, werden Bezugs- oder Betreuungspersonen im Zielfindungsprozess mit einbezogen. Die Bewältigung des Alltags oder der Erhalt von Fähigkeiten und Ressourcen stehen weitgehend an erster Stelle und werden in unterschiedlichster Weise formuliert.

Auf Grundlage der ärztlichen Diagnose wird zusammen mit den Bezugs- oder Betreuungspersonen ein entsprechender Behandlungsplan entwickelt. Ist zusätzlich ein Hausbesuch vermerkt, kommen wir gerne zu Ihnen.

Kontakt

Haben Sie Fragen?

Falls Sie Fragen haben senden Sie hier ihre Nachricht oder Rufen Sie uns an

7 + 3 =